Nachrichten Dec 17, 2014

Shearman & Sterling berät DBAG beim Erwerb der Pfaudler Process Solutions

Shearman & Sterling berät die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) sowie von ihr beratene Fonds beim Erwerb der Pfaudler Process Solutions Group (Pfaudler). Pfaudler war bislang Teil von National Oilwell Varco, Inc. (NOV), einem börsennotierten US-Unternehmen der Öl- und Gaszulieferindustrie. Der Verkauf von Pfaudler, der noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung steht, soll kurzfristig vollzogen werden.

Mit Hauptsitz im baden-württembergischen Schwetzingen ist Pfaudler ein global tätiges Unternehmen mit rund 200 Millionen US-Dollar Jahresumsatz und ca. 1.450 Mitarbeitern, das an Standorten auf vier Kontinenten (Deutschland, Italien, Großbritannien, USA, Brasilien, China und Indien) emaillierte Behälter und Komponenten für die chemische und pharmazeutische Industrie herstellt und darüber hinaus im Marktfolgegeschäft sowie in der Planung und dem Bau kompletter Anlagen auf der Basis eigener Produkte tätig ist.

Die börsennotierte DBAG investiert an der Seite von geschlossenen DBAG-Fonds schwerpunktmäßig in gut positionierte Industrieunternehmen des deutschen Mittelstands. Das von DBAG verwaltete und beratene Kapital beträgt rund 1,3 Milliarden Euro.

Eine besondere Herausforderung der Transaktion lag in der Komplexität der Pfaudler-Gruppe mit Tochtergesellschaften in mehr als zehn Jurisdiktionen. Shearman & Sterling hat DBAG mit einem international aufgestellten Team sowohl in allen Fragen des Erwerbs von Pfaudler als auch bei Finanzierung der Transaktion mit verschiedenen Finanzierungskomponenten beraten. In Indien, wo der Erwerb von Pfaudler die Notwendigkeit eines öffentlichen Übernahmeangebots an die Minderheitsaktionäre einer börsennotierten Tochtergesellschaft von Pfaudler nach sich zieht, ist Kaithan & Co als Co-Counsel tätig.

In dem Shearman & Sterling Team unter der Leitung der Frankfurter Partner Dr. Thomas König (Mergers & Acquisitions) und Dr. Esther Jansen (Finance) waren unter anderem tätig: die Partner Dr.Andreas Löhdefink (Frankfurt-Mergers & Acquisitions), Anthony Ward (London/Frankfurt-Finance), James Tallon (New York-Litigation), John Cannon (New York-Executive Compensation & Employee Benefits) und Lee Edwards (Beijing-Mergers & Acquisitions); die Counsel Mehran Massih (London-Real Estate/Environmental), Simon Little (London-Mergers & Acquisitions), Simon Letherman (London-Tax), Ethan Harris (Washington, DC-Tax), Gabrielle Wong (London-Finance), Sam Whitaker (London-Executive Compensation & Employee Benefits), Jordan Altman (New York-Intellectual Property Transactions), Valerio Fontanesi (Mailand-Finance), und Dr. Mathias Stöcker (Frankfurt-Antitrust) sowie die Associates Dr. Aliresa Fatemi, Carsten Bernauer, Dr. Peter Breschendorf, Annalena Farr (alle Frankfurt-Mergers & Acquisitions), Odilo Wallner und Maria Iorno (beide Frankfurt-Finance), Sophie Rees (London-Mergers & Acquisitions), Vieri Parigi (Mailand-Finance) und Dr. Astrid Mayer (Frankfurt-Tax).