Nachrichten March 13, 2017

Shearman & Sterling berät bei Refinanzierung von WITTE Automotive

Shearman & Sterling hat ein Bankenkonsortium bei der Refinanzierung der WITTE Automotive GmbH, einem globalen Automobilzulieferer für Hersteller von Fahrzeug-Zugangssystemen beraten. Die Refinanzierung umfasste ein EUR 125 Millionen Finanzierungspaket, das von einem Konsortium aus bereits bestehenden Kreditgebern sowie neuen Banken zur Verfügung gestellt wurde.

WITTE Automotive mit Hauptsitz in Verlbert entwickelt Schließ-, Verriegelungs- und Sicherheitssysteme jeder Art, von der Produktvision über das schlüssige Konzept bis hin zur Fertigung von Großserien. Das Unternehmen, das zu den 500 führenden Familienunternehmen in Deutschland gehört, beschäftigt 4.600 Mitarbeiter in fünf europäischen Ländern und generierte 2016 einen Umsatz von EUR 595 Millionen.

Zu dem Shearman & Sterling Team gehörten Partner Winfried M. Carli, Counsel Dr. Matthias Weissinger und Transaction Specialist Marina Kieweg (alle Frankfurt-Finance).

Praxisgruppen