Nachrichten Apr 08, 2014

Shearman & Sterling berät Fairfax Financial Holdings Limited bei Praktiker-Transaktion in Griechenland

Die internationale Anwaltssozietät Shearman & Sterling LLP hat die Fairfax Financial Holdings Limited bei dem Erwerb der Praktiker Hellas AE mit Sitz in Athen beraten. Die Übernahme steht noch unter den üblichen Vorbehalten der Zustimmung durch die zuständigen Gläubigergremien.

Gemessen am Umsatz ist die Praktiker Hellas AE mit einem Jahresumsatz von zuletzt 195 Mio. EUR die größte Auslandsgesellschaft aus dem insolventen deutschen Baumarktkonzern. Praktiker Hellas AE hat insgesamt 14 Standorte und 1.100 Beschäftigte. Fairfax hatte bei dem vom Insolvenzverwalter der BM Praktiker International GmbH, Rechtsanwalt Christopher Seagon, durchgeführten strukturierten und kompetitiven Bieterverfahren das beste Gesamtangebot abgegeben. Fairfax übernimmt alle Standorte und Beschäftigten. Fairfax plant, das Unternehmen unter der Marke Praktiker weiterzuführen.

Fairfax Financial Holdings Limited ist eine kanadische Finanzdienstleistungsholding, die durch ihre Tochtergesellschaften im Bereich Sach- und Haftpflichtversicherung und Rückversicherung sowie Verwaltung von Kapitalanlagen tätig ist. Fairfax ist seit 1985 für die langfristige Entwicklung von Unternehmenswerten bekannt und blickt auf eine lange Erfolgsgeschichte von Investments in internationale Unternehmen mit starkem Wachstumspotential (einschließlich Investments in Griechenland und in ganz Europa). Fairfax ist eine langjährige Mandantin von Shearman & Sterling.

Zu dem Shearman & Sterling-Team aus Frankfurt a. M. gehörten unter der Federführung von  Partner Dr. Thomas König und Partner Dr. Andreas Löhdefink (beide  M&A/Corporate): Partner Winfried Carli und Counsel Dr. Matthias Weissinger (beide  Finanzierungen und Restrukturierung), Counsel Dr. Mathias Stöcker (Kartellrecht) sowie  die Associates Dr. Aliresa Fatemi, Carsten Bernauer, Andreas Piepers  (alle drei M&A/Corporate) und Dr. Astrid Mayer (Steuerrecht).